Der Tag beginnt entspannt. Und spät. Zumindest im Vergleich zum sonstigen Tagesstart der Mutter. Auch später als am Vortag.

Rückblick:
Ihr Abend war wieder lang. Es gab einiges zu tun und ihr Lieblingsduo ermittelte in zahlreichen Mordfällen. Um nachts dennoch schlafen zu können, startet die Mutter weit nach Mitternacht eine neue Unterhaltungsserie.

Positiv auf ihren Schlafrhythmus wirkt es sich wohl nicht aus, auf ihre Laune allerdings schon. Zum einen ist die Sendung lustig, irgendwie. Zum anderen ist John Stamos auch im Spin Off noch unglaublich attraktiv. Und singen kann er auch. Hach. Schlaf wird ja doch nur überbewertet.

Nach viel zu vielen Folgen schläft sie irgendwann ein.

Nun bewegt sie sich langsam zur Kaffeemaschine. Mit der Tasse heißen Glücks macht sie es sich auf der Couch bequem. Sie daddelt ein wenig am Handy herum, bevor sie sich für den Tag vorbereitet.

Frisch geduscht trinkt sie einen zweiten Kaffee. Sie zieht ihre Sneaker an, schnappt sich ein paar Kopfhörer und bricht ein Buch hörend zu einem Spaziergang auf.

Die Treppe kommt sie relativ schmerzfrei herunter. Sie spaziert ein wenig durch den Ort, insgesamt ist sie lediglich eine dreiviertel Stunde unterwegs. Während ihrem Knie die Bewegung nichts ausmacht, sackt der Kreislauf völlig ab und der Kopf macht sich bemerkbar. Er schmerzt, er pocht, er braucht wohl doch noch Ruhe.

Als sie, vollkommen erledigt, drei Kilometer später zuhause ankommt, legt sie sich auf die Couch. Ihr geht es gar nicht gut. Bei dem Gedanken, dass sie so definitiv nicht in der Lage sein wird, ihr kleines Mädchen die nächsten Tage, ihre letzten Tage dort, aus dem Kindergarten abzuholen, schießen ihr Tränen in die Augen.

Ihr Handy blinkt. Glücklicherweise befindet sich ihr Puls bereits im Maximalbereich, ansonsten wäre er es jetzt. Die Nachricht ihres Ex-Mannes, der liebende Vater ihrer Kinder, teilt ihr mit, dass er die beiden entgegen sämtlicher Vereinbarungen deutlich früher zurückbringen wird.

Die Frage, ob die Kinder dann wenigstens gegessen haben, wird bejaht, die Bitte allerdings, ihr die Fotos der Geburtstagsparty zukommen zu lassen, verneint. Er hat keine gemacht. Das Mädchen war dabei, fotografische Erinnerungen werden vollkommen überbewertet. Die Mutter ist fassungslos. Und traurig.

Sie schaltet den Fernseher ein. Der um die Welt reisende Zac Efron wird sie ablenken. Dabei schläft sie ein.

Geweckt wird sie von ihren Eltern, die mit einer Menge Kalorien vor der Tür stehen. Als hätten sie es gewusst, kommen auch die Kinder jetzt heim, damit sie ihren Zuckerbedarf für die kommende Woche vollständig füllen können.

Entspannt erzählen die beiden vom Wochenende und den anstehenden Veränderungen. Die drei kuscheln und genießen es, dass sie wieder zusammen sind.