Das Serienfinale ihres Autor-Cop-Duos war dramatisch, aber nicht sonderlich gut. Die Mutter hat enttäuscht schnell Ersatz gefunden. Der liebe Junge der Upper Eastside mimt jetzt den stalkenden Psycho-Boy. Könnte spannend werden. Zumindest ist er süß.

Kein Wunder also, dass noch am Trennungsabend die neue Beziehung beginnt. Unterbrochen wird sie, um einen Videocall ihrer beiden Lieblingsmenschen anzunehmen.

Stolz zeigt Gretel ihrer Mutter ihre Zahnlücke. Aufgeregt erzählen die Kinder anschließend von ihrem Tag. Der Wanderung, dem Essen im Restaurant und wie viel Spaß sie hatten. Sie fragen auch nach dem Tag ihrer Mutter. Süß, die zwei. Sie vermisst sie. Und die beiden vermissen sie. Sie freuen sich auch auf den Pool-Urlaub, der genau heute beginnen wird.

Während die Kinder bereits um halb acht aufstehen müssen, kann die Mutter ausschlafen. Es steht nichts an für heute. Dennoch ist sie um acht Uhr wach. Ihr Blick auf ihr Handy lässt ihr Herz höher schlagen, denn ihr Sohn hat ihr eine kurze, aber sehr schöne Nachricht geschickt: I love you. Es folgt ein kleines gif-Battle, in dem sich die beiden mit ihren Liebesbekundungen versuchen zu überbieten. Ein Sieger muss nicht gefunden werden.

Da das Fahrrad der Mutter sich immer noch in der Reparatur befindet, wird sie auch heute nicht weit kommen. Vielleicht hat sie später noch eine Idee. Jetzt trinkt sie erstmal einen Kaffee.

Abends sitzt sie, mit dem inzwischen etwa sechsten Kaffee, immer noch an der gleichen Stelle wie am Vormittag. Sie erhält eine weitere Nachricht von Hänsel. Die Kinder sind gut am Pool angekommen, die Großeltern freuen sich ebenso sehr wie die beiden. Die Mutter ist erleichtert, dass die Reise gut funktioniert hat und ist sich sicher, dass die Kinder nun eine wunderbare Zeit verbringen werden.

Ihr Abend hingegen wird nicht sehr viel anders verlaufen als die vergangenen. Lediglich vom Balkon zur Couch wird es gehen. Dafür sehen die Planungen für das Wochenende großes vor, die Mutter freut sich schon sehr.