Die Mutter räumt grade die Küche auf, als Hänsel vor ihr steht. Er möchte gute Nacht sagen. Verdutzt schaut die Frau ihren Erstgeborenen an. Er deutet den Blick korrekt und erklärt, dass Gretel und er müde seien und bitte schlafen gehen möchten. Heimlich sieht die Mutter zur Uhr, kurz nach halb zehn.

Natürlich nimmt sie die beiden – Gretel wartet im Wohnzimmer bereits auf Mutter und Bruder – in den Arm und startet die Abend-Routine. Anschließend bringt sie die zwei ins Bett und der schlaue Lautsprecher startet mit einer Geschichte. Hänsel versichert, dass alle Wecker ausgeschaltet sind.

Zwar sind die Wecker tatsächlich ausgeschaltet, Hänsel aber nicht. Und so startet er nach dem Aufwachen in den Partymodus. Keine Party ohne Gretel und so schleicht sich das Mädchen aus dem Bett der Mutter. Sie öffnet die Tür und laute Musik weckt die Frau. Das kleine Mädchen ist unbeeindruckt und lässt die Tür offen.

Kein Wecker, trotzdem wach. Kaffee muss her. Findet Gretel nicht und diskutiert. Sie verliert. Später auch Hänsel. Die Mutter hat Kaffee. Heißen Kaffee.

Nachmittags wird Gretel vom Onkel abgeholt. Während sie bis dahin noch bestens gelaunt war, fängt sie im Auto sitzend plötzlich das Weinen an. Der Mutter blutet das Herz, Onkel und auch der kleine Haudraufi sind ratlos.

Nachdem die Mutter ihrem Mädchen versprochen hat, nicht im Hause Haudraufi übernachten zu müssen, wenn sie das nicht möchte, beruhigt sich die Kleine. Später wird die Mutter Hänsel noch zum Onkel bringen, die Jungs haben ein Zocker-Date. Währenddessen möchte die Tante eigentlich mit Gretel und Haudraufi spielen. Wenn das Mädchen lieber mit nach Hause möchte, wird die Mutter sie wieder mitnehmen.

Schweren Herzens winkt die Mutter ihrer Tochter hinterher. In wenigen Stunden wird sie wissen, ob es nur ein Moment der Traurigkeit war oder ob die Kleine tatsächlich wieder mit nach Hause möchte.

Zurück in der Wohnung legt sich die Mutter auf die Couch. Sie möchte ein bisschen was arbeiten, schläft aber stattdessen ein. Völlig gerädert, aber zum ersten Mal seit langem ohne Kopfschmerzen, wacht sie eineinhalb Stunden später wieder auf. Hänsel ist bereits bei seinem Termin, schon bald wird er nach Hause.

Tief atmet die Mutter durch. Der Griff zum Handy soll Ablenkung bringen. Stattdessen erfährt sie so, dass der aktuelle Inzidenzwert für den Landkreis bei knapp unter 100 liegt. Oha.

Für die nächsten beiden Wochen hat sie Home Office bzw. Überstundenabbau angekündigt. Nicht nur in Bezug auf den Inzidenzwert eine gute Entscheidung, sondern auch für ihren Allgemeinzustand.

Ebenso wie der Abend gut für ihren Allgemeinzustand sein wird. Hänsel ist nun auch aufgeräumt, Gretel hat von sich aus gesagt, sie möchte bei Haudraufi übernachten. Erst am nächsten Mittag muss sie mit Kuchen den Abholdienst spielen.