Bis tief in die Nacht arbeitet die Mutter an ihrem Projekt. Tausende von Ideen hat sie im Kopf, die sie zu Papier beziehungsweise zu Textdatei bringen muss. Möchte.

Die Kinder hören währenddessen einige Gute-Nacht-Geschichten. Deutlich vor Mitternacht informiert Hänsel seine Mama, dass Gretel schläft, er selbst aber nicht schlafen könne. Warum, weiß er nicht.

Kaum hat er das ausgesprochen, dreht er sich um und liegt schon wieder im Bett. Als die Mutter einige Zeit später nochmals nach ihm sieht, träumt auch der Junge selig.

Sie selbst könnte die ganze Nacht lang durcharbeiten. Zum einen hat sie Freude an dem Projekt, zum anderen ist sie der Typ Mensch, der eher nachts als morgens geistig aktiv und kreativ ist.

Der Tag beginnt abrupt: Vom Telefonklingeln wird die Mutter aus dem Schlaf gerissen. Die Trocknungsfirma möchte am nächsten Tag vorbeischauen, um im besten Fall das Ungetüm direkt abbauen und wieder mitnehmen zu können. Die Freude ist groß!

Selbst die Kinder freuen sich, dass sie am Abend die Küche aufräumen dürfen. Da die Familie das Gerät in den letzten fünf Wochen weniger als erlaubt gewesen wäre vom Strom genommen hat, sind sie guter Dinge, dass sie sich morgen von ihrem störenden Mitbewohner verabschieden dürfen.

Daraufhin gibt es erst einmal Kaffee und Kakao für die Mädels. Hänsel nascht die Reste vom Abendessen. Gleich werden die Kinder von Haudraufi und dessen Vater abgeholt. Ein Nachmittag mit Autorennbahnspielen steht den beiden bevor.

Mit der Lebensgeschichte der ehemaligen First Lady der USA spaziert die Mutter durch die Wälder unweit ihrer Wohnung. Die frische Luft und die Ruhe, nur unterbrochen durch die angenehme Stimme der Vorleserin, tun ihr gut.

Zwei Stunden, zehn Kilometer, knapp fünfzehntausend Schritte und ein schmerzendes Knie später ist sie wieder zuhause. Weitere zwei kinderfreie Stunden stehen ihr noch bevor. Die Überlegung, die verbleibende Zeit mit Lernen zu verbringen, verschiebt sie auf einen anderen Tag. Sie schaltet das Ungetüm aus, legt sich auf die Couch und wärmt sich bei einer Folge ihrer Serie auf.

Zum Abendessen sind die Kinder wieder da. Hänsel kocht freudig und Gretel erzählt vom Spielen mit ihrem Cousin. Danach kuscheln sie sich, zum hoffentlich letzten Mal in der trockenen Hitze des Ungetüms, auf die Couch und erzählen sich Witze, kitzeln sich gegenseitig und freuen sich auf die ungetümfreien Restferien.


Erzähl von mir!