Der Wecker klingelt. Beim obligatorischen über den Kopf streicheln ihrer Tochter aber findet die Mutter ihr Kind nicht. Sie tastet das Bett ab, aber kein Köpfchen ist da. In dem Moment, als sie das feststellt, hört sie im Flur Schritte. Schnelle Schritte kommen auf sie zu. Zack. Das eben noch gesuchte Köpfchen schiebt sich zur Tür hinein. Fröhlich springen Köpfchen und daran befindlicher Körper ins Bett der Mutter.

Nach einer Kuscheleinheit steht die Frau auf und weckt ihr anderes Kind. In diesem ist keinerlei Fröhlichkeit vorhanden. Müde steht der Junge auf und schlurft zum Arbeitsplatz.

Auch die Mädels nehmen dort Platz, alle drei lernen und machen ihre Übungen. Teilweise motiviert, teilweise gelangweilt, teilweise ein wenig überfordert.

Schnell geht die Schulzeit vorüber. Zumindest für die Kinder. Die Mutter hat noch eine Unterrichtseinheit vor sich. Hänsel und Gretel nutzen die Zeit und gehen kochen. Indische Reis-Hack-Pfanne soll es werden. Für Gretel ist das fertiggestellte Gericht ein wenig zu scharf, Hänsel und seine Mutter freuen sich darüber und essen alles allein auf.

Nachmittags möchten die Kinder nicht in die Kälte. Stattdessen, zur großen Verwunderung ihrer Mutter, räumen sie ihre Zimmer auf. Zumindest sagen sie das. Gretel tut es tatsächlich, bei Hänsel bestehen leichte Zweifel. Die Mutter schiebt noch eine Unterrichtseinheit ein.

Später werden die Beschlüsse aus der heutigen Pandemie-Konferenz verkündet. Das wollen sich die drei nicht entgehen lassen. Wenngleich auch schon vorab feststeht, dass der aktuelle Lockdown um weitere zwei Wochen verlängert wird. Zwei weitere Wochen Distanzunterricht – Hänsel freut sich, zwei weitere Wochen kein Kindergarten – Gretel ist traurig, zwei weitere Wochen alle zuhause – die Mutter zuckt mit den Schultern.

Das Abendessen lässt die Familie ausfallen. Alle drei sind noch satt und legen ihre Priorität auf etwas anderes. Die Kinder springen ausgiebig Trampolin und haben Spaß dabei, sie lachen und sie juchzen, sie lenken die Mutter vom Lernen ab und genießen ihr Leben. Die Mutter sieht ihrem Nachwuchs beim Spaß haben zu und lässt sich vom Lernen ablenken. Sie genießt ihre Kinder und das Leben.


Erzähl von mir!