Auch heute muss die Mutter die Wohnung verlassen. Gretel ist mit Haudraufi verabredet, damit die Mutter mit ihrem Sohn einen Termin wahrnehmen kann. Dieser ist jedoch erst für den frühen Nachmittag vereinbart, so dass die Mutter ihren ersten Kaffee gewohnt in Jogginghosen genießen und ihre Tochter weiter schlafen lassen kann.

Das Mädchen kam heute Nacht nichts ins mütterliche Bett geschlüpft und schlummert nun noch seelenruhig auf ihrem eigenen Gästebett. Hänsel war bereits wach, als der menschliche Wecker sein Zimmer betreten hat, von Aufstehen hält er jedoch nicht allzu viel.

Im Wohnzimmer sind Mutter, Kaffee und Laptop bereits aktiv. Einige sind zwar von anderen abhängig, aber funktionieren tun sie alle.

Langsam füllt sich der große Raum. Erst schleicht sich eine grinsende Gretel hinein, die stolz feststellt, dass sie die ganze Nacht in ihrem Zimmer verbracht hat. Es folgt ein unmotivierter Hänsel, der statt Englisch-Unterricht viel lieber youTube-Videos sehen würde. Der Kaffee leert sich, ebenso sind die Mägen der Kinder. Die Mutter wird gebeten, Frühstück vorzubereiten und erledigt das gerne. Selbst isst sie noch nichts. Aber einen zweiten Kaffee lässt sie in die große pinke Tasse laufen.

Das Telefon klingelt. Gretels Kindergarten möchte ein Elterngespräch führen. Währenddessen überlegt Gretel es sich anders. Sie möchte nicht zu Haudraufi und weint bitterlich, weil die Mutter sie gebeten hat, sich anzuziehen, um nach dem Telefonat loszufahren. Die beiden sprechen nach dem Telefonat noch eine Weile, aber ihre Meinung ändert das Mädchen nicht mehr. Was auch immer passiert ist, die Mutter erfährt es nicht und so lässt sie ihre Tochter die Verabredung abändern. Statt eines Gretels-Ausflug wird ein Familienausflug aus der Verabredung. Die Kinder spielen fröhlich, die Mütter trinken Kaffee und ratschen vergnügt.

Abends sind alle drei hungrig. Statt des warmem Abendessens gibt es daher schnelle Tomaten-Mozzarella-Ciabatta und als Nachtisch Rumtoben im Wohnzimmer. Entspannt, aber viel zu spät gehen die Kinder ins Bett. Die Mutter widmet sich noch einem Projekt und freut sich über die Ruhe. Wenn sie sich auch sicher ist, dass die Kinder auch diesen Abend mehrmals aus ihren Betten kriechen werden, um ihr wichtige Dinge mitzuteilen. Dinge wie die Idee für ihren Kindergeburtstag im Sommer.


Erzähl von mir!