Die Kinder haben schon gefrühstückt, als die Mutter aufwacht. Aus den Zimmern ist eine Hexen-Geschichte zu hören. Gretel schaut immer mal wieder nach der Mutter. Sie möchte ihr das unfassbare erzählen: Hänsel und Gretel räumen auf!

Vollkommen irritiert nimmt die Mutter diese Info wahr. Sie ist beeindruckt. Und stolz. Und hätte total gerne einen Kaffee.

Den bekommt sie. Von Hänsel. Wie der Junge es anstellt, ist allen ein Rätsel. Jeder Kaffee, den er aus der Maschine herauslässt ist kalt. Weder Gretel noch die Mutter bekommen das hin. Gewollt schon gar nicht und zur Eiskaffee-Hochsaison hat es die Mutter häufig versucht. Was Hänsel anders macht, weiß er auch nicht.

So trinkt die Mutter einen frischen kalten Kaffee, bevor sie von Gretel einen heißen bekommt.

Später gehen sie spazieren. Unterwegs fängt es an zu regnen, so dass alle drei bis auf die Haut durchgenässt sind. Glücklicherweise hat die Mutter schon vorab die wärmende Suppe zubereitet, im Anschluss freuen sie sich über die Einladung zu Kaffee und Kuchen.

Viel zu spät, aber nach schönen Stunden kommen sie heim. Die Kinder möchten so gerne noch ein Kuschelkino starten, die Mutter verfrachtet die beiden irritierten Mini-Menschen stattdessen ins Bett. Für sich beginnt sie anschließend einen Kinoabend und genießt die Ruhe. Irgendwann.