Heute ist es Hänsel, der morgens am schlechtesten aus dem Bett kommt. Ob das am Song, mit dem er sich wecken lässt, liegt, ist lediglich eine These der Mutter. Sie bittet ihn, Frau Grün gerne mal gegen ein anderes Lied auszutauschen. Er lächelt und kuschelt sich in ihre Arme.

Gretel steht währenddessen vor ihrem Kleiderschrank. Ein Kleid möchte sie heute anziehen, findet aber keines. Nebenbei erzählt sie ihrer Mutter, dass sie im Traum so gerne das verletzte Playmobil-Pferd gerettet hätte.

Beide Kinder trödeln. Die Mutter macht sich einen Kaffee. Zu spät verabschiedet sie ihren Sohn, pünktlich kommen wird er dennoch. Auch die Mädels müssen gleich los.

Heute ist der einzige Tag der Woche, an dem beide Kinder in ihrer Einrichtung sind. Die Mutter hat einiges zu tun. Zusätzlich wäre der Haushalt zu erledigen.

Da fällt ihr ein, dass Hänsel den diese Woche übernimmt. Am Wochenende haben das die beiden beschlossen, als er wieder einmal alles dort liegen ließ, wo er es benutzt hat. Immer mit dem Wissen, dass die Mutter es schon aufräumen würde. Wird sie aber nicht. Wie er auf diese Idee kommt, ist der Mutter nach wie vor unbegreiflich.

Den Vormittag ist die Mutter beschäftigt. Das Telefon steht nicht still, außerdem hat sie zahlreiche Aufgaben zu erledigen. Mittags erhält sie einen Anruf, der sie aus der Fassung bringt. Hänsel ist schon wieder nicht zum Nachmittagsunterricht erschienen. In der Früh haben die beiden noch darüber gesprochen, nun kommt erst der Anruf aus der Schule, bevor der Junge wenige Minuten später in der Tür steht.

Die Mutter explodiert. Er hat es vergessen. Fassungslos geht sie zurück an ihre Arbeit. Den Verweis, den die Lehrerin angekündigt hat, unterstützt die Mutter. Nun ist es der Junge, der fassungslos ist.

Im Gegensatz zu seiner Mutter aber beruhigt er sich schnell. Er hat Hunger. Natürlich hat er das, würde er doch eigentlich in diesem Augenblick in der Schule essen. Er kocht Nudeln. Die Mutter sitzt genervt daneben.

Angeboten bekommt sie nichts. Hungrig geht sie Gretel abholen. Nach einem kleinen Abstecher auf den Friedhof und einem Exkurs über die Bedeutung diverser Begriffe wie „verschollen“ kommen die beiden wieder heim.

Während Hänsel sich nun auf seinen Termin vorbereitet, darf die Mutter auch Nahrung aufnehmen. Zu dritt spazieren sie anschließend los.

Die Mädels liefern Hänsel ab und schlendern weiter zum Opa. Dort wird Abendessen abgestaubt, mitsamt Schokolade. Die Mutter wird mit Kaffee versorgt.

Wieder zuhause machen sich die Kinder bettfertig. Anschließend wird gekuschelt. Als die Kinder später im Bett sind, macht es sich die Mutter erneut im Central Perk gemütlich.