Es sind sogar zwei Filme und einige Folgen ihrer Einschlafserie, die die Mutter am Vorabend sieht. Erneut viel zu spät schläft sie ein, erneut viel zu müde wacht sie auf.

Auch die Kinder brauchen lange, bis sie einschlafen. Beiden ist in der Früh der Schlafmangel anzumerken. Trotz des wartenden Türchens ist Gretel nicht aus dem Bett zu bekommen.

Erst, als ihr ebenfalls noch müder Bruder ihr die Decke klaut, öffnet das Mädchen langsam die Augen.

Währenddessen sitzt die Mutter bereits mit Kaffee am Tisch. Ihr Vormittag ist verplant. Nach dem obligatorischen Spaziergang, nachdem sie Gretel abgeliefert hat, wird sie kurz in der Wohnung etwas erledigen können, bevor sie zum Termin los muss. Sie freut sich schon.

Hänsel versucht immer noch, seine Schwester aus dem Bett zu bewegen. Doch welches Argument auch immer er anbringt, sogar mit relativ fröhlicher Stimme, er bleibt erfolglos.

Plötzlich springt das Mädchen auf. Beide Kinder stürmen auf ihre Adventskalender zu und suchen das siebte Türchen. Hänsel freut sich über ein Alligatorauto, Gretel über einen kleinen Jungen. Die Mutter über einen weiteren großen Schluck Kaffee.

Draußen ist es noch dunkel, als Hänsel sich auf den Weg macht. Als die Mädels zwanzig Minuten später ebenfalls das Haus verlassen, ist es immer noch nicht richtig hell.

Unmotiviert schlendert die Mutter die Straßen entlang und kehrt, deutlich früher als geplant, wieder nach Hause zurück. Auch aus der vorgenommenen Hausarbeit wird nichts. Stattdessen trinkt sie Kaffee und erledigt Elternsachen.

Nachmittags holt die Mutter, gemeinsam mit Hänsel, ihre Tochter vom Kindergarten ab.

Sie essen gemeinsam bevor sich die Mutter auf die Couch legt und nur kurz die Augen schließt. Dass es erneut neunzig Minuten werden, war den Kindern offensichtlich klar, denn auch heute haben sie alle Lichtquellen ausgeschaltet und spielen leise in ihren Zimmern.

Glücklich nimmt Gretel ihre Mutter in Beschlag, nur wenige Sekunden, nachdem diese die Augen öffnet.

Die drei genießen die Stunde bis zur Schlafenszeit.


Erzähl von mir!